A SENTIMENTAL MOMENT

 
Schubert Glasses.png
 
 
untitled.png
 
 
Such crescendos I’ve never heard from a plucked duo. That and Duo Morat-Fergo’s perfect timing let the melodies sing for real. I’m looking forward to their new cd.
— Jan Tuláček, luthier
 

CD-Erscheinung: 2. November 2018 auf Challenge Records Internatinal

Programm: Franz Schubert: 6 Moments Musicaux op. 94, 3 Impromptus, Valses Sentimentales

 

Schubert und die Gitarre

Wir geben es zu – Schubert weckt in uns sentimentale Gefühle. 

Die historische Tatsache, dass Schubert eine Gitarre und nicht etwa ein Klavier besass, erweckt in uns die illusorische Vorstellung all dieser wundervollen Gitarrenkompositionen, die dieses Genie möglicherweise niedergeschrieben hätte, wären seine Kenntnisse des Gitarrenspiels vertiefter gewesen...Welch’ ein verlockendes Gedankenspiel.

Wir begannen auszuprobieren und auszuloten, wie Schuberts Klavierstücke „Moments Musicaux“ auf einer Gitarre klingen würden und merkten, dass es unmöglich ist, die Polyphonie und Harmonie auf einer Gitarre abzubilden - aber, dass die Realisierung dieser Strukturen auf zwei Gitarren möglich war.

 Zum Besuch im Atelier von Gitarrenbauer Jan Tulacek, der die Gitarren für das Duo gebaut hat

Zum Besuch im Atelier von Gitarrenbauer Jan Tulacek, der die Gitarren für das Duo gebaut hat

Mit moderner Spieltechnik und den erweiterten Möglichkeiten, die zwei Gitarren eröffnen, begannen wir uns Schuberts Klaviermusik auf eine neue Art und Weise anzunähern und fanden schnell heraus, dass seine Musik von sich aus auf der Gitarre selbstverständlich und natürlich klang. 

 

Romantische Wiener-Gitarren

Zu Schuberts Zeit waren die Klaviere, im Vergleich zum modernen Konzertflügel, mit einer niedrigeren Saitenspannung gestimmt. Deswegen klingen historische Instrumente weicher und wärmer.

Unsere Instrumentenwahl fiel bewusst und konsequenterweise auf Romantische Wiener-Gitarren. Diese Instrumente waren im gesellschaftlichen Leben des damaligen Wien weit verbreitet und besitzen ähnliche Klangeigenschaften wie historische Klaviere. Der milde, liebliche, beinahe bittersüsse Klang, sowie der volkstümliche Charakter dieser Gitarren, geben uns die Möglichkeit zusammen mit unseren Bearbeitungen neue Facetten der Schubert’schen Musik zu entdecken.